English

"Mein Vision ist es den Frauen in der heutigen Zeit einen Raum zu bieten um in sich zurück zu kehren."

Get inspired meet the women behind store news

Die junge Marokkanerin Amal Boutahar entwirft vegane Kosmetik. Die Rezepturen entwickelt sie in der eigenen Küche, bevor sie in Serie produziert werden. Die gelernte Controllerin will mit Nachhaltigkeit und fairen Arbeitsbedingungen die Konsumenten überzeugen.

Name: Amal Boutahar

Alter: 39

Geboren in: Rabat/Marokko

aber zurzeit Zuhause ist: Frankfurt am Main

Beruf: Unternehmerin/Mutter

Ein bisschen über dich: Ich bin mit 19 nach Deutschland gekommen und habe BWL studiert. Ich habe jahrelang als Controllerin gearbeitet. Nach der Geburt meines zweiten Kindes habe ich mich mit Sultana Cosmetis selbständig gemacht.

Was ist Ethik für dich? Ethische Werte auf den Arbeitsplatz sind der Grund warum ich meinen eigene kreiert habe. Für mich ist es wichtig einen Arbeitsraum zu gestalten der einen miteinander erlaubt. Daher arbeite ich sehr gern und fast ausschließlich mit kleine Firmen, Behinderten Werkstätte oder Frauenkooperativen. Durch ihre Arbeit fliesst auch diese positive Energie in das Produkt.

Wolltest du sein, wo du derzeit bistIch wollte immer in den kreativen Bereich gehen und das ist ich momentan mache. Ich entwickele Produkte /Ritual / Wohlfühlmomente für die Frau von heute und dabei inspiriere ich mich von früheren Königinnen des Orients – die Sultana

Wie wurde Sultana Cosmetics lebendig? Schon als kleines Kind war ich von der Fähigkeit die Natur für die eigenen Kosmetischen Produkte zu nutzen sehr fasziniert. Meine Oma war in diese Richtung sehr begabt und hat mir sehr viele Grundlagen für meine Rezepturen dargelegt.

Ich habe vorerst angefangen für meine Kinder und meine Familie was zu mischen. Meine Produkte waren immer außergewöhnlich und ich hatte immer Wert auf Bio, Nachhaltigkeit und Hochwertigkeit bei der Auswahl meiner Rohstoffe geachtet. Dann kam mit der Elternzeit die Idee meine Leidenschaft zu berufen zu machen und meine eigene Produkte und die dazugehörige Rituale auf den Markt zu bringen.

Für wen sind diese Produkte? Meine Produkte sind vorwiegend für Frauen und zwar die jenigen die immer wieder eine Pause in ihren Tag brauchen. Durch die Anwendung eines Handbalsams pflegst du nicht nur deine Hände sondern spielt die Aromatherapie auch eine Rolle. Der Duft der roten Mandarine wirkt belebend und positiv auf die Seele. Es ist die Pause-Taste.

Jede Frau soll sich wie eine Sultana fühlen und meine Produkte unterstützen dieses Gefühl durch ihre Anwendung und Einführung eines Rituals.

Was ist das wichtigste Ding gewesen, das dir bis jetzt vollbracht habt? Ich habe angefangen.  Nach einer kurze Planungszeit habe ich der Entwicklung danach Produktion angefangen. Es ging alles ziemlich schnell und manchmal auch in die falsche Richtung. Aber ich bin immer wieder zu meinen Ursprung gekehrt und nie meinen Ziel und Leidenschaft aus den Augen verloren.

 

Und was ist das wichtigste Ding, das du in Zukunft vollbringen möchtest?

Ich habe großes vor. Als nächtes steht die Entwicklung der nächsten Produkte an. Ich arbeite bereits an verschiedenen Proben.

Mein Vision ist es den Frauen in der heutigen Zeit einen Raum zu bieten um in sich zurück zu kehren. Die Eröffnung eines Hamam ist nicht ausgeschlossen.

Welcher ist die wiederkehrendste Stereotypie gewesen, mit der Du dich als ein Unternehmerin beschäftigst müssen?

„noch eine Mutter in Elternzeit die sich verwirklichen will!“ Das habe mindestens hundertmal gehört, nur der Hintergrund ist, dass ich zwar Mama bin aber auch Unternehmerin. Ich musste mir den Respekt erkämpfen um klar zu stellen, dass ich auch zu den Terminen komme oder auch die Vorlagen respektieren.

Früher wars du auch in ein typischer 9-5 Job, wieso hast du am Ende für eine Selbständigkeit entschiedet? Ich hatte am Ende meiner angestellten Zeit das Gefühl, dass meine Aufgaben sinnlos waren. Ich konnte mich nicht damit identifizieren und waren auch einer dieser gestressten Frauen. Nun arbeite nicht weniger sonder viel mehr aber effektiver. Ich teile meine Tag in Blöcke und kann somit auch die Nachmittage mit den Kindern verbringen ohne schlechtes Gewissen. Es verlangt viel Disziplin aber ich kann mir keinen anderen Modell vorstellen mit drei Kindern.

Wie sieht ein Perferkter Tag für dich aus? Es fängt immer mir einen guten Kaffee an. Ich bereite die Kids für die Schule, Kita und Krippe vor. Wir sind meistens vor 8 aus dem Haus. Nachdem alle untergebracht sind, konzentriere ich mich während den Vormittagsstunden auf die wichtigsten Aufgaben. Diese die viel Konzentration abverlangen.

Meistens esse ich meinen Sohn zu Mittag. Das ist auch sehr wichtig für mich um aus den Arbeitstrott rauszukommen. Nachmittags für Sport/Hobby der Kinder reserviert. Manchmal reicht einfach einen Ausflug zum Spielplatz.

Wenn die Kinder gegen 20h im Bett sind, fange ich meine zweite Schicht an und bearbeite die eher langweile Themen wie Buchhaltung.

Ihr könnt alle Produkte von Amal in unser Beauty Care section (https://apluckygirl.com/collections/beauty-care) auf dem Shop. 

 



Älterer Eintrag Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen